Sicheres Daten und Dating Tipps

Falls dir beim Gedanken, jemanden zu treffen ohne vorher Nachrichten ausgetauscht zu haben, nicht wohl ist, haben wir einen Tipp für dich: triff dich an einem bekannten und belebten Ort. Und informieren jemanden über dein Date. So kannst du mit gutem Gefühl dein Date kennenlernen.

Dating Tipps

Zwei Menschen können völlig unterschiedlich sein und dennoch passen Sie super zueinander. Es kann aber auch sein, dass sie sehr viel gemeinsam haben, aber sich trotzdem nicht verstehen. Es sind daher nicht primär die gemeinsamen Interessen/Hobbies und das Aussehen die entscheiden, ob es passt. Entweder es funkt oder halt eben nicht.
Meistens trifft beim ersten Date eines der folgenden drei Szenarien ein:

  • A) Es besteht kein Sympathie / Interesse / Anziehung
  • B) Man findet sich interessant
  • C) Man empfindet Sympathie & Anziehung für das Gegenüber

Im ersten Fall ist klar, dass es kein zweites Date braucht. Sieh es positiv: du hast jemanden getroffen, Dating-Erfahrungen gesammelt und dein Bauchgefühl “geschärft”. Und du weisst jetzt schon ein bisschen genauer, was du willst und was nicht. Der Dritte Fall ist auch einfach: trefft euch nochmals (falls die Sympathie & Anziehung gegenseitig ist) und lernt euch besser kennen. Wer weiss, wohin die Reise führt :) Der zweite Fall ist alles dazwischen. Vielleicht braucht es ein weitere Date um herauszufinden, ob nebst dem Interesse noch mehr da ist. Oder eben auch nicht. Am besten einfach mal darüber schlafen und schauen, wie es sich am nächsten Tag anfühlt. Grundsätzlich ist dein Bauchgefühl der beste Ratgeber den du hast. Falls nach ein paar Tagen aber kein gutes Gefühl aufkommt beim Gedanken, sie oder ihn nochmals zu treffen, würde ich es sein lassen.

Erwartungshaltung

Meistens versucht man sich aufgrund der Profilfotos und den Texten, Nachrichten und Profilangaben ein Bild des Gegenüber zu machen. Und manchmal hat man dann schon das Gefühl, seine Prinzessin resp. seinen Prinz zu treffen. Dabei muss man sich bewusst sein, dass die Informationen aus Fotos und Profilangaben dazu einfach nicht ausreichen. Dazu brauchst du alle deine Sinne. Du musst wissen, wie jemand riecht, spricht, sich bewegt, sich anhört usw. Darum solltest du ohne Erwartung an das ersten Date ran. Ansonsten läufst du eventuell Gefahr, dass deine Erwartungshaltung auf dein Gegenüber einen gewissen Druck ausübt. Das kommt meistens nicht so gut heraus. Daher: Neutral begegnen (kein festgelegter Ausgang des Treffens) Unvoreingenommen und offen sein

Habe Spass beim Kennenlernen

Höre zu und stelle Fragen. Sprich nicht nur über dich und dein Leben. Höre gut zu und frage auch mal nach. Und du musst beim ersten Date nicht schon alle “grossen” Themen besprochen haben. Man kann auch einfach ein bisschen über Gott und die Welt plaudern.

Sei Ehrlich & Nett

Und das zu dir und deinem Date. Wenn es etwas gibt, das dein Date über dich wissen muss, dann sag es. Aber sei auch ehrlich zu dir selbst. Wenn du merkst, dass es nicht passt, oder dass du dich nicht wohlfühlst, kannst du das Date auch jederzeit beenden. Sei dich selbst / Versuche nicht um jeden Preis zu gefallen Das ist ganz wichtig. Meistens will man sich von seiner besten Seite zeigen und damit erreichen, dass das Gegenüber einen mag. Leider ist diese Taktik fast immer zum scheitern verurteilt (wer gefallen will gefällt nicht). Wenn eine echte Anziehung da ist, musst du dich nicht verstellen und kannst dich selbst sein, dein Gegenüber wird dich genau dafür mögen. Und wenn die Anziehung nicht da ist, dann kannst du noch so versuchen zu gefallen, es wird nicht funktionieren. Darum: verstelle dich nicht, sei einfach du selbst. Es gibt jemand der dich mag, genau so wie du bist. Das Daten dient dazu, diese Person zu finden.

Nervosität und so…

Ein bisschen aufgeregt oder nervös zu sein ist völlig ok. Deinem Date geht es in der Regel nicht anders. Am besten rufst du dir ins Gedächtnis, dass das bevorstehende Date nicht darüber entscheidet, ob du für alle Tage Single bleibt oder schon in einem Jahr heiratest. Es ist lediglich ein erstes Kennenlernen, nicht mehr und nicht weniger. Und wenn du während des Dates trotzdem nervös wirst oder bleibst, so kannst du das auch einfach ansprechen. Die Wahrscheinlichkeit ist sehr gross, dass sich dadurch die Anspannung gleich ein bisschen legt. Am besten liest du (nochmals) den Abschnitt bez. der Erwartungshaltung durch: dadurch realisierst du, dass du gar keinen Grund hast, nervös zu sein.